Implantologie


Zahnärztliche Implantate sind eine anerkannte seit mehreren Jahrzehnten gut dokumentierte Therapievariante. Die Erfolgsquote liegt wissenschaftlichen Studien zufolge bei über 90%. Implantate dienen als Ersatz der natürlichen Zahnwurzel.
Zahnärztliche Implantate sind in der Regel schraubenförmig und bestehen meist aus Titan. Dieser Werkstoff ist sehr gut gewebeverträglich und löst keine Allergien aus.
Implantate werden durch einen chirurgischen Eingriff in den Knochen eingebracht. Diese müssen dann für ca. 3-6 Monate einheilen, um sich fest mit dem Knochen zu verbinden. Danach können die Implantate mit Zahnersatz versorgt werden.
Auf Implantaten kann man sowohl herausnehmbaren als auch festsitzenden Zahnersatz verankern.
Bei zahnlosen Patienten dienen Implantate vor allem der besseren Befestigung von totalen Prothesen. Auf diese Weise kann man „schlecht und wacklig sitzenden“ Prothesen wieder guten Halt geben. Damit verbunden ist eine wesentliche Verbesserung der Funktionalität und eine höhere Lebensqualität.
Festsitzender Zahnersatz auf Implantaten kann bei Einzelzahnlücken, großen Zwischenlücken und Freiendlücken angezeigt sein.
Implantate stellen häufig eine sinnvolle Alternative zur Brücken-versorgung dar, da die Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen. Hier dienen die Implantate der Gesunderhaltung der Nachbarzähne.
Außerdem stellen Implantate in vielen Fällen oft die einzige Möglichkeit dar, herausnehmbaren Zahnersatz, z.B. bei Freiendlücken zu vermeiden.
Um Ihnen die sicherste und erfolgversprechendste Behandlung garantieren zu können, biete ich Ihnen das modernste Verfahren zur Implantatplanung an. Implantatnavigation mittels moderner 3-D Röntgentechnik ermöglicht höchstpräzise Diagnostik mit dem Ziel einer zuverlässigen Planung sowohl der Implantation als auch der Prothetik.

Unsere Öffnungszeiten
Der schnellste Weg zu unseren Öffnungszeiten...
mehr >>